für jeden Arzt


Sehr geehrte Fachmediziner und Allgemeinmediziner

Ich trete hier nicht für mich allein auf. Auch arbeite ich nicht für eine Organisation oder Gesellschaft.
Ich möchte für die Menschen sprechen, die irgend eine Behinderung haben und nicht die Energie, Kraft und Durchhaltevermögen.
Meine hoch gesteckten Ziele habe ich fast erreicht mit meiner Familie und meinem Sanitätshaus.
 Dieser Bereich Gesundheit meiner Webseite ist gedacht und wird für Menschen gestaltet, denen es nicht so gut geht, wie mir.

Deshalb haben Sie bitte Verständnis, in dem Fall hier hauptsächlich für Amputierte, die annähernd die Bedingungen zurück haben wollen, wie vor der Amputation. Einfach wieder am Leben teilhaben wollen.
Kein Mensch wird freiwillig amputiert. Das ist in vielen Ländern verboten, auch in Deutschland. Eine Amputation kann viele Gründe haben. Unfall, Gewebe- und Knochenschäden durch Krankheiten wie Krebs. Und die sehr verbreitete Erkrankung – Durchblutungsstörung (Ischämie, PAVK). Bis hin zu Nekrose. Oder das Alter, wo man kein künstliches Kniegelenk in die Knochen implantieren kann.
Wenn ich hier so viel schreibe, dann geht es hier einzig und allein um das Hilfsmittelrezept für die definitiv Prothese mit dem elektronischen Knie.
Jede OP wegen PAVK hinterlässt bei dem Patienten, seelische Probleme. Die Hoffung, durch das “reinigen” wieder eine 100% ige saubere Arterie zu haben ist sehr hoch. Aber wenn dann eine OP nach der Anderen erfolgt, der Leisten oder die Wade geöffnet wird, um zu “reinigen”, dann schwindet die Hoffnung, dass Bein zu erhalten. Wenn dann der Chefarzt sich abends an die Bettkante setzt, dann ist das Bein nicht mehr zu retten.
Viele Schritte folgen dann, bis der Amputierte seine 1. Interimsprothese bekommt. Auch wenn er ein 2. Bein wieder hat, ist er seelisch sehr geknickt. Täglich lernt er einen Hauch mehr, mit einem mechanischen Knie zu laufen. Eine Reha gibt ihm einen großen Schub in Richtung normales Gehen. …
Ich habe mir eines Tages gesagt, ich will wieder so laufen, flott laufen wie früher. Ich habe Tag für Tag, Monat für Monat gekämpft. In der Testversorgung mit dem elektronischen Knie lernte ich erst, dass man noch besser laufen kann. Und erst mit der Genium Testversorgung war mir klar, welches Knie ich für immer zum Laufen möchte.
So wie mir wird und kann es jedem OS Amputierten gehen.
Mit diesem Wissen geht er zum Arzt seines Vertrauens und bittet um das Rezept für ein ganz bestimmtes elektronisches Knie. (Der Betroffene ist wieder kerngesund. Kann nur noch schlecht laufen. Er bittet Sie nicht um Tabletten, Salbe, Medikamente, wo für Sie Jahre studiert haben, um ein riesengroßes Wissen zu haben in Ihrem Fachbereich. Er möchte einfach nur “sein” elektr. Knie, was er schon testen, probieren durfte.)
Bitte schreiben Sie dem Behinderten sein Hilfsmittelrezept! Es belastet nicht Ihr Budget, was Sie zur Verfügung haben! Wenn Sie nein sagen, der Betroffene stürzt in ein tiefes seelisches Loch. Auch das Sanitätshaus kann Ihnen sagen, wie der Betroffene sich bewegt hat, aufgetreten ist und sich verhalten hat. Der Orthopädietechniker ist die nahestehendste Person in Sachen Prothese – ihm können Sie vertrauen.
Sie sind der 1. Schritt von 2, dass der Betroffene sein Knie bekommt. Wenn Sie JA sagen, hat der derjenige noch LANGE NICHT das Knie.
Der 2. Schritt, die KK, ist viel schlimmer, härter und krasser. Nicht jeder hat so viel Glück wie ich. Ich bin versort. – Aber all die Anderen, die ein besseres Knie nach 5-7 Jahren möchten. Oder das 1. elektronische Knie.
Da gibt es Fragen zu beantworten, “Warum wollen Sie dieses Knie für Ihre Badeprothese”. … Alles landet dann bei dem MDK. Meistens muß der Betroffene sich bei dem MDK selbst vorstellen. Auch kann es viele Ablehnungen von der KK geben. Bis hin zu dem BSG. Wo der Betroffene mit einem Rechtsanwalt besser zu seinem Ziel kommt.
Helfen, unterstützen Sie den Amputierten, wenn er den eventuell langen, steinigen Weg gehen will. Er kann auch Glück haben und nach 2 Monaten sein sehr hochwertiges Knie haben.
Von meinem Wissen her, weiß ich, dass jeder OS Amputierte das Recht auf eine Badeprothese hat. So kann es leicht passieren, dass er um 2 Knies beantragt, bittet. Trocken und naß.

Ein letztes Wort um ein Knie von Otto Bock: Genium oder Genium X3

Sehr geehrte Fachmediziner und Allgemeinmediziner, dieses Knie ist KEIN Sportknie!
Von einer Sportprothese übernimmt KEINE KK aus gesetzlicher Sicht die anfallenden Kosten. JEDE gefertigte Sportprothese für Kinder und Erwachsene wir von einem Sponsor bezahlt!
Man könnte das Genium Knie als Leistungsknie bezeichnen, weil der Betroffene damit wieder sehr viel erreicht und schafft. Dieses Knie hat mehr Sensoren als das C-Leg Knie.
Wer je in der Testversorgung mit solch einem Knie gelaufen ist, der möchte und will kein anderes mehr. (Dann geben Sie ihm/Ihr das Rezept. Die KK muss dann nur noch überzeugt werden. Probleme dazu siehe ein Stück höher.)

Ich musste mir auch anhören, dass Genium erfüllt nicht das, womit in Zeitschriften geworben wird.
Genium kann man nicht vergleichen mit Meister Proper TV Werbung!!! Der Fußboden funkelt nachher nicht wie im TV. Aber dieses Kniegelenk erfüllt all das, wo man auf vielen Webseiten alles erklärt. OPG ist das FAST ganz normale gehen, wie bei einem gesunden Menschen. DESHALB ist kein Behinderter mit diesem sehr hochwertige Knie “überversorgt”, wie es die KK nennen.
 

Ich danke Ihnen, dass Sie sich die Zeit genommen haben und dieses Thema gelesen haben.
Vielleicht hat ein Sanitätshaus die Möglichkeit, einen gesunden Menschen laufen zu lassen, wie einen OS Amputierten. Damit könnten auch Sie einmal sehen, wie schwer es diese Menschen haben. Einen Beitrag dazu, wie das aussieht, finden Sie unter künstlich amputiert.

 

Klaus Specht

PS: Bevor Sie jemanden ein Kenevo Kniegelenk von Otto Bock verschreiben, oder empfehlen, bedenken Sie zuvor, welchen Mobilitätsgrad der Betroffene eines Tages haben wird.
Das Kenevo ist ausgelegt für Mobilitätsgrad 1 und 2. Und mit diesem Knie darf man nicht schneller als 3 Km/h laufen!!! Sonst brennt bei dem hochwertigen Knie die Elektronik durch! (das Knie ist nicht billig)
Auch ein 60 jähriger kann locker Mobilitätsgrad 3 und 4 erreichen, wenn er nur will.

2 Reviews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.