meine Rundkurse Strecken und Wege


meine Rundkurse, Strecken und Wege

Seid vielen Wochen überlege ich, warum ich so viel Zeit benötige, für all diese verschiedenen Strecken und Wege, die ich laufe. Mit einem so hochwertigen elektronischen Kniegelenk müsste ich doch viel schneller sein!

Des Rätsels Lösung ist, die Schritte werden nur vom Prothesenbein gezählt! (Zumindest ist es so bei Otto Bock Kniegelenken) Bei all den Texten in den Bildern fehlt die Laufstrecke vom gesunden Bein!

Für die wahre, wirkliche Laufstrecke müssen Sie die Schritte Mal 2 nehmen.
Nach dieser Erkenntnis ändert sich bei mir überhaupt nichts. Ich werde weiter laufen, so lange mich mein Stumpf trägt und er mir keine Probleme bereitet. —> Es ist die Bewegungstherapie für den Stumpf, incl. Lunge, Muskulatur, Herz und Kreislauf.
Das Bild darunter die grafische Übersicht meiner täglichen Laufstrecken vom 25.03.2017 bis 24.03.2018. Für 2 Beine muss der Wert Mal 2 genommen werden 😉 .

Da auch ich nur ein Mensch bin, hatte sich im Schritt ein Pustel, Pickel gebildet, der sich genau dort befindet, wo das “Prothesenohr” und die “-bank” sich bewegen. Somit kann ich die Prothese kaum/nicht tragen und auch das Diagramm wird sich verändern. – Ja, dass ist das Leben und vieles nicht planbar.

Diese Pustel, Pickel gab es, seid dem 20.07.2017. Es bringt nichts, die Prothese NICHT zu tragen! Der Stumpf “denkt” er hat Urlaub und gewöhnt sich an das nichts tun und faulenzen! So musste ich den Stumpf erst wieder an das “Strecke” laufen gewöhnen. Trotz mit oder ohne Pustel, Pickel laufe ich weiter mit mal mehr oder weniger Schmerzen. Und so war ich auch zur 2. Reha in Bad Klosterlausnitz. Hier ein Blick auf die Gemeinde Bad Klosterlausnitz.

Es ist schon eine Überwindung, in der kalten Jahreszeit diese Strecken zu laufen. Aber einmal draußen, gewöhnt man sich an diese Temperaturen. Gefroren habe ich bis jetzt noch nie unterwegs. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich seid 01.09.2017 Nahrungsergänzungsmittel nehme, die die Pharma Industrie ungern sieht. – So lange es nicht regnet, schneit oder Eis auf den Wegen ist, bin ich draußen laufen. Ich will noch bis zur Knie Revision 01.03.2018 900.000 Schritte schaffen. (gesamt: 1.800.000 Schritte)


Wer sich entschieden hat, ein C-Leg, Genium oder Genium X3 Kniegelenk von Otto Bock laufen zu wollen, der bekommt eine kleine Fernbedienung mit dazu. Mit dieser kann man einige Parameter selbst verändern. Aber unter Status kann man sehen, wie viel man insgesamt gelaufen ist. Zur eigenen Rechnung kann Tageswerte, Wochenwerte, … wieder auf Null setzen. Nie den Gesamtwert.
Für’s Handy mit Android Betriebssystem gibt es es die App “Cockpit” von Otto Bock. Und wer da fast täglich fleißig läuft, der wird die Gesamtsumme der Schritte wachsen sehen.
Ich erreichte am 24.03.2018 1.000.000 Schritte mit dem Knie. Da ich 2 Beine habe = 2.000.000 Schritte. Sagen Sie nicht das ist viel! Wer täglich sehr viel läuft, da kommt schnell eine große Summe zu Stande. (((Und ohne einen Führerschein einfach ein muss – ich muss laufen!)))
Ich habe echt Glück gehabt mit diesem Winter und dem Wetter. Es gab nur wenige Tage, wo ich nicht draußen laufen konnte wegen Regen, Schnee und Eis. Wegen Wettergefahren will ich einfach NICHT stürzen!!! Und der Durchschnittswert wird sinken 🙁
Um den 24.04.2018 geht das Knie zur Überprüfung, Durchsicht zu dem Hersteller.

Die technischen Daten meiner Testversorgung vom Kniegelenk C-Leg4 im Sommer 2016. Für beide Beine die Schritte Mal 2 nehmen. (Bei der Genium Testversorgung hatte das Sanitätshaus vergessen, die Werte auf Null zu setzen. So gibt’s dafür keine genauen Daten).
Die niedrige Geschwindigkeit entsteht durch kurze Wege auf Arbeit oder zu Hause. Oder diese Trippelschritte, die entstehen, wenn man sich in der Küche hin und her bewegt. …

Ich gehöre zu den Oberschenkel Amputierten, die selten den ganzen Tag in der Wohnung hocken können, wollen. Wenn es nicht regnet, Schnee liegt oder die Treppe vereist ist, zieht es mich raus an die frische Luft. Damit der Rest vom Bein, der Stumpf, nicht faulenzen kann, habe ich mir Rundkurse, Gehstrecken rausgesucht. Je nach Wetter und Temperatur gibt’s die kleine reichlich 3000 Schritte (Mal 2) Tour bis hin quer durch die Stadt. Bei kühlen Temperaturen muß der Stumpf richtig Leistung bringen und Straßen die Berg auf gehen, laufen.

Heute, 09.07.2017 war wieder das Radrennen rund um die Landeskrone. Organisiert wie jedes Jahr von den Radsportlern des Post SV Görlitz Somit gab es auf meinen Laufstrecken Absperrungen.

ein Video von Radsportlern des Post SV Görlitz (mein Traum)

Ich wollte schon immer zu Fuß einmal wieder zum Klinikum. So entschloss ich mich für einen neuen Rundkurs, ohne zu wissen, wie weit es ist. Mir ist es egal, wie lange ich laufe! Die Prothese, das elektronische Knie trägt mich überall hin. —> Wichtig nur, dass das Vakuum hält. Dann würden alle meine Probleme beginnen!


Oder zu meinem Sanitätshaus etwa 1800 – 1900 Schritte und dieser Wert dann Mal 2. Abhängig, wie groß meine Schritte sind. Sie werden von Schrittzähler im elektronischen Knie gezählt. Diesen kann man nicht mit vorgetäuschten Schritten manipulieren!


Als auf der Promenadenstraße auf den Wegen die Lindenblüten lagen und durch Regen zu Pampe wurde, musste ich ausweichen.

Ich wollte was “großes” laufen. … zum Bahnhof, Jakobstraße, Demianiplatz, tiefster Punkt Heilige-Grab-Straße und dann hoch bis zur Girbigsdorfer Straße Abzweig Am Flugplatz. An den Sanitätshäusern vorbei, Gaststätte Alte Schäferei, Wiesbadener Straße, Reichertstraße und wieder zu Hause.

—> Das zeigt, dass man mit einem Prothesenbein überall hin laufen kann. Man braucht nur Kraft, Kondition und Ausdauer + immer etwas zu trinken dabei!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.