Nikotin Auswirkung


Zigarette, Zigarre und Tabak – Arteriengift, Nervengift, … am eigenen Körper erlebt.

Ich will und kann kein Moralapostel sein, der sich mit einem drohenden Finger an Sie wendet. Auch bin ich kein Psychologe,  der Sie geschickt beeinflussen will oder kann.

3 Jahre = 1097 Tage ohne Nikotin (seit 29.06.2015)

Über … Jahre, sehr viele Jahre habe ich geraucht. Habe wie Sie viel mir anhören müssen, wie ungesund das ist und auch wie teuer. ….
Die Teerlunge lasse ich mal aus.

Ich möcht’ Ihnen nur 2 Beispiele erzählen, die ich am eigenen Körper erlebt habe und die sich wiederholt haben in den Auswirkungen!!!

Meinen aller ersten Arterienverschluss hatte ich im August 2013 und erst Mitte September die Operation. All die Nervenzellen im Fuß waren wie abgestorben. Über ein 1/2 Jahr hat es gedauert, bis der Fuß seinen Fühl- und Tastsinn wieder bekam. Ob alle Nervenzellen wieder in Ordnung waren, weiß ich nicht.

Aber ein Schaden war im Fuß geblieben.
1. Beispiel
Man nimmt über den Mund den Qualm auf mit allen Stoffen, die darin enthalten sind. Es wurde/wird alles in die Lunge transportiert. Das IRGEND WELCHE Dinge in den Blutkreislauf geraten waren, habe ich bei jeder Zigarette gespürt.
An der am weitesten, entferntesten Stelle im Fuß spürte ich bereits nach den 1. 3-5 Zügen, dass es im Fuß kribbelte.
Irgend etwas war immer in den hauchfeinen Kapillargefäßen angekommen, was das Kribbeln auslöste.
So glaube ich, dass durch das Rauchen die Blutgefäße geschädigt werden. Und sicher werden die Kapillargefäße am meisten belastet und verschließen sich. So entsteht eine schlechte bis gar keine Durchblutung mehr im Fuß.
2015, bei dem 2. Klinikum Aufenthalt, haben sogar die Chirurgie Ärzte die Stelle gekennzeichnet, wo sie meinen Puls einmal gefunden hatten. Das ist KEIN Spaß oder Scherz! Dieser Bereich ist im Normalfall die am stärksten fühlbare Puls Stelle.
Bei schlechter Durchblutung verfärbt sich der Fuß immer mehr rot. Geht dann in violett über. Und bei längerer fehlender Durchblutung ist der Fuß richtig blau (und eisekalt).

rechts, der rote, schlecht durchblutete Fuß

2. Beispiel

Seid dem 29.06.2015 rauche ich nicht mehr. Der Tag, als ich das 2. Mal in das Klinikum ging und am 07.10.2015 mit einem Bein wieder raus kam.

Als ich mit einer Prothese versorgt war und einigermaßen gehen konnte mit 2 Gehhilfen, merkte ich das 2. Mal die negativen Auswirkungen von Nikotin.

In der Wohnung lagen sehr selten einmal Zigaretten rum. Da habe ich mir eine gegriffen und habe sie geraucht. Die Auswirkungen für den Kopf, das Gehirn waren verheerend. Es war wie eine Art Lähmung. Ich konnte keinen Schritt mehr laufen. Die Angst zu stürzen, wenn ich ein Bein vorsetzte zur Laufbewegung. …

Ich war wie benebelt. Nie wieder fasse ich Glimmstängel an.

Für Menschen, die dem Nikotin Laster ade sagen wollen, gibt es eine kleine Hilfe. Es ist eine App und sie zählt die Tage bei mir noch immer:

Android: QuitNow! – Rauchen aufgeben
iTunes:   QuitNow! – Rauchen aufgeben
Man muß nicht die Pro Version dafür kaufen! In der kostenlosen Version funktioniert so vieles!!!

3. Beispiel

Ich habe ein neues Buch erworben im Juni 2018. Mit dem Titel: Holistisch Gesund – wie Du lernst, die Wahrheit zu erkennen. Geschrieben wurde das 216 Seiten lange Buch von Benjamin Weidig, einem bekannten und namhaften Youtuber mit zur Zeit knapp 25.000 Abonnenten. Des weiteren ist er ein selbstständiger Ernährungsberater, sehen Sie selbst. Mit seiner Webseite http://holistischgesund.com/

In seinem Bonuskapitel wird über das Gesundheitsdogma: Tabak – Vom Heilkraut zur Volksbedrohung geschrieben.

Auf 24 Seiten wird geschrieben und versucht zu erklären, warum besonders nach 1945 der Lungenkrebs drastisch und immer mehr zu genommen hat. So ist aus meiner Sicht dieser Artikel ein weiterer Grund, mit dem Rauchen aufzuhören.
Das gesamte Buch ist ein Bestseller für mich. Noch nie habe ich ein Buch so non stop und kontinuierlich gelesen (fast gefressen!)

Alle 11 aufgeführten Beispiele zeigen, wie doch extrem, sehr viele Menschen ein Nichtwissen, ein total falsches Wissen zu vielem haben.

Es ist ein Aufklärungsbuch in Punkto Gesundheit, egal ob es Salz, Zucker, gesättigte Fette, Cholesterin, Tabak, Öko-Produkte, … sind.

Auf manchen Seiten habe ich wie ein Karpfen nach Luft geschnappt, oder die Haare standen mir sinnbildlich zu Berge, weil Benjamin Weidig echt krasse und haarsträubende Beispiele aufgeschrieben hat, wieviel ungesunde Dinge wir uns Tag täglich in den Mund stecken.

—->>> Und für JEDEN NOCH RAUCHER ganz einfach ein MUSS den Artikel über den Tabak zu lesen!!! —>>> So können Sie auch lesen warum die WHO ausdrücklich verboten hat, zu einer “Sache” Forschungen und Studien zu erarbeiten, weil diese Tatsache so zum Himmel stinkt!!! Und so schlimm für die Menschheit ist!!!

Ich möchte Ihnen sagen, es ist das 1. Buch, wo ich die wichtigen Stellen mit einem Maker markiert habe! Ein Tatbestand, denn sonst male oder schmiere ich in keinem Buch rum!!!

All das können Sie haben und auch lesen für 21,90 Euro (+Porto).

Holistisch Gesund – wie Du lernst, die Wahrheit zu erkennen von Benjamin Weidig gibt es nur und einzig allein in dem Gesundheits- und Naturproduktshop https://www.lebenskraftpur.de

Ich hoffe, Sie werden das Rauchen lassen und ich hoffe, Sie landen ebenfalls auf der gesunden “Schiene” mit kaum, sehr wenig Zucker (Süßigkeiten) oder auch sehr gesundem Salz aus Österreich.

Dieses Buch kann und wird Ihr Leben verändern!!!

Und wenn ich einen Ausspruch aus Ihrem Buch für die Raucher zitieren darf, Herr Weidig:

Zigarettenrauch ist ein chemischer Cocktail von über 4800 Substanzen.
Von denen sind rund 250 giftig oder krebserregend.
90 Stoffe erzeugen nachgewiesenermaßen Krebs oder stehen im Verdacht, Krebs zu erzeugen.

Ein Blick auf mein gekauftes Buch: Titelseite, Rückseite und Inhaltsverzeichnis vom Shop, wo man es kaufen kann: https://www.lebenskraftpur.de/holistisch-gesund-wie-du-lernst-die-wahrheit-zu-erkennen

Seine bisher verkauften Bücher:


Fast sechs Millionen Menschen sterben weltweit jährlich aufgrund von Nikotinkonsum – so Schätzungen der  (WHO). Besonders Blutgefäße und Herz leiden unter dem blauen Dunst. Über ein Drittel aller Herzinfarkte in Deutschland sind auf das Rauchen zurückzuführen. Zum Weltnichtrauchertag (31. Mai) empfiehlt das IPF, auf Nikotin zu verzichten und die Herzgesundheit überprüfen zu lassen.
Nikotin wirkt nicht nur blutdrucksteigernd. Giftstoffe wie Kohlenmonoxid, Benzpyrene und Glykoproteine schädigen auch die innerste Schicht der Blutgefäße. So steigt die Gefahr, dass sich die Gefäße verhärten und verengen. Eine solche Arteriosklerose zählt zu den wesentlichen Risikofaktoren für einen Herzinfarkt. —> lesen Sie den Artikel weiter

Schleiersehen, Kontrastverlust, verringerte Hell-Dunkel-Anpassung, Einschränkung im räumlichen Sehen und Veränderungen der Sehschärfe – die Symptome beim Grauen Star verringern die Lebensqualität Betroffener deutlich. Zwar gehört der Graue Star zu den typischen Alterserkrankungen, das Risiko daran zu erkranken kann jeder Raucher aber deutlich senken: Denn wer mehr als 15 Zigaretten am Tag raucht, benötigt laut einer schwedischen Studie um fast die Hälfte häufiger (+42%) eine Operation des Grauen Stars wie Nichtraucher. —> lesen Sie mehr zum Artikel

Was viele Konsumenten nicht wissen: E-Zigaretten unterliegen keinen Qualitätskontrollen! Auch gesetzliche Vorgaben, was genau die E-Zigaretten enthalten dürfen und wie sie deklariert werden müssen, fehlen in Deutschland bislang. Ist die E-Zigarette “gesünder” als eine normale Zigarette?—> lesen Sie mehr zu dem Artikel

Fast jeder Raucher möchte irgendwann einmal mit dem Qualmen aufhören. Die “Schlusspunkt-Methode” – also von einem Tag auf den andern die Glimmstängel wegzuwerfen – funktioniert häufig nicht, allzu groß sind die Versuchungen. Plötzlich fehlt die Zigarette nach dem Essen, im Stressfall die gewohnte Rauchpause, und irgendwie hat man ständig das Gefühl, anderen Menschen beim Rauchen zuzusehen.

Verhaltenstherapie bietet gute Chancen

Hilft die E-Zigarette bei der Rauchentwöhnung?

Nichtraucher sparen bei Versicherungen!

—> lesen Sie mehr dazu

3 Reviews

  1. Kohlenmonoxid und seine Wirkung

    Der Rauch der Tabakzigarette enthält drei Hauptgruppen von Stoffen,
    die unterschiedlich Schädlich wirken.

    Nikotin
    Teer (Kondensat)
    Kohlenmonoxid ( CO )

    Kohlenmonoxid entsteht bei der unvollständigen Verbrennung von Pflanzenmaterial. Da bei der e-Zigarette nichts verbrannt wird, enthält der Dampf kein Kohlenmonoxid.

    Unser Körper – alle Organe und Gewebe – wird über das Blut mit Sauerstoff versorgt.
    Die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) holen den Sauerstoff in der Lunge ab, binden ihn an ihren Blutfarbstoff (Hämoglobin, Hb) und transportieren ihn überall hin.
    Das Kohlenmonoxid setzt sich aber mit über 200 mal größerer Kraft am Hämoglobin fest und verhindert, dass der Sauerstoff gebunden werden kann. Also transportiert ein Teil der Erythrozyten beim Raucher statt Sauerstoff Kohlenmonoxid.

    Bei der Verbrennung von Tabak entstehen im Rauch zwischen 4 bis 6% Kohlenmonoxid.
    Die Konzentration des Kohlenmonoxids im Blut (CO-Hb) kann im Laufe des Tages bei Rauchern bis zu 15% erreichen, bei sehr starken Rauchern bis zu 20%.
    Chronische Intoxikation (Vergiftung) schon durch geringe CO-Belastungen (> 5% CO-Hb):
    Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Minderung der geistigen Leistungsfähigkeit.

    Die Durchblutung der Gewebe ist durch die gefäßverengende Wirkung des Nikotin geringer als bei Nichtrauchern. Kohlenmonoxid wirkt nicht gefäßverengend, sondern besetzt auf den roten Blutkörperchen die für den Sauerstofftransport zuständigen “Andockstellen” und verursacht einen Sauerstoffmangel in allen Geweben des Körpers.Durch die Belastung mit Kohlenmonoxid kommt zusätzlich also noch viel zu wenig Sauerstoff in alle Bereiche des Körpers.
    Und dann senkt Kohlenmonoxid auch noch die Atemfrequenz. Dadurch atmen wir auch noch weniger Sauerstoff ein. Das Kohlenmonoxid bleibt mehrere Stunden an das Hämoglobin gebunden, so dass sich die Konzentration im Laufe eines Rauchertages immer mehr erhöht.
    Dieser chronische Sauerstoffmangel ist eine starke Belastung für den Körper. Besonders in der Peripherie – Füße, Hände – macht er sich schnell bemerkbar. Von chronisch kalten Füßen zum Raucherbein ist es manchmal nicht weit.

    Da das Kohlenmonoxid sich nicht so schnell wieder vom Hämoglobin trennt, reichen schon relativ wenige Zigaretten pro Tag, um die Sauerstoffversorgung des Körpers durchgehend zu beeinträchtigen.
    Das Hauptproblem für die Durchblutung scheint nach bisherigen Erkenntnissen die Kombination von Nikotin und Kohlenmonoxid zu sein, wobei das Kohlenmonoxid einen höheren Anteil an den entstehenden Schäden hat.
    Nikotin verengt die Blutgefäße temporär, Kohlenmonoxid verringert den Sauerstoffgehalt des Blutes langfristig und erhöht zusammen mit Nikotin den Anteil an LDL-Cholesterin. Kohlenmonoxid erleichtert für das LDL-Cholesterin das Eindringen in die Gefäßwand. Das führt zu Ablagerungen (“Plaques”). Der Blutdurchfluss nimmt ab. Das Muskelgewebe wird nicht ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgt und stirbt ab.
    Ohne Nikotin zu dampfen wäre natürlich am besten. Aber noch wichtiger ist es, die chronische Kohlenmonoxidvergiftung zu vermeiden. Das bedeutet absoluten Pyroverzicht, denn Nikotin ist nach einer halben Stunde wieder abgebaut, Kohlenmonoxid bleibt ca. 8 Stunden im Blut, und der Spiegel steigt mit jeder Zigarette im Tagesverlauf immer höher.

    Dieser Sachverhalt änder leider nichts mehr an Deiner Situation, ist aber immer besser die wahren Ursachen zu kennen.
    Gruß

    1. Hallo Detlef, vielen, vielen Dank für Deine 2 so umfangreichen Kommentare! Es ist hoch interessant und selbst Dein eingefügter Link ist Spitzenklasse! —> Ich kann nur hoffen, dass viele Deine Kommentare lesen. Vielen Dank Klaus

  2. Hab mal auf deiner Seite gestöbert, sehr bedauerlich das Ganze.
    Weil es ja hier im Video um Denkanstöße geht.
    Nikotin ist nicht der Auslößer von Durchblutungsstörungen, wenn dann nur Temporär.
    Nach ca. 30 Minuten ist das Nikotin wieder abgebaut.
    Kohlenmonoxid, verbleibt bis zu 8Stunden im Körper und sorgt so für einen “Chronischen” Sauerstoffmangel.
    Außerdem schädigt es die Blutgefäße direkt, was in der Folge das Cholesterin zur Reparatur auf den Plan ruft.
    Die von Dir auf deinem Blog verlinkte Seite enthält leider nur die üblichen Halbwahrheiten.
    Besser mal hier stöbern.
    http://blog.rursus.de/2014/05/zukuenftige-halb-und-unwahrheiten-zur-e-zigarette/#comment-10460
    Alles Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.