wasserfeste Prothese Bade- oder Schwimmprothese


wasserfeste Prothese, Bade- oder Schwimmprothese

Mein Dank gilt der Firma Otto Bock, die mir geholfen hat, die genaue Rechtsgrundlage für die wasserfesten Prothesen zu finden.
Unter http://www.ottobock.de/prothetik/beinprothetik/systemuebersicht/aqualine/ und auf dieser Webseite unten unter “Rechtsgrundlage” findet man diesen Wortlaut:

Wasserfeste Gehhilfen zählen zum Leistungsumfang der GKV (BSG, Urteile vom 25.6.2009, Az. B 3 KR 2/08 R, B 3 KR 10/08 R und B 3 KR 19/08 R)

In drei Revisionsverfahren hat das Bundessozialgericht über die Frage entschieden, ob die gesetzliche Krankenversicherung einem beinamputierten Menschen zusätzlich zu seiner Laufprothese mit einer wasserfesten Prothese ausstatten muss. Den Anspruch auf Versorgung mit einer wasserfesten Prothese, auch Bade- oder Schwimmprothese genannt, hat der erkennende Senat grundsätzlich bejaht. Der Einsatz einer wasserfesten Gehhilfe ist notwendig, um ein sicheres Gehen und Stehen im Nassbereich zu ermöglichen.

Somit steht dem Oberschenkel amputierten Menschen seid Juli 2009 eine Trockenprothese und eine Nassprothese zu.

In der Zeit der Interimsprothese, die eine Trockenprothese ist, sollte man sich schon einmal Gedanken machen, welches Knie man als wasserfestes Kniegelenk haben möchte. —> Aber auch sein Orthopädietechniker hilft einer/einem hilfreich bei dieser Entscheidung. Letzt endlich muss man wieder zu seinem Arzt des Vertrauens gehen. Diese oder dieser muss dann das Rezept für die wasserfeste Prothese und die Alltags-, Laufprothese mit dem entsprechenden Knie schreiben.
In dieser Situation hat die Ärztin, der Arzt eine schwierige Entscheidung zu treffen. Hilfreich sind da die Mitarbeiter des Sanitätshauses, da sie die Entwicklung des Amputierten kennen. Auch für diese Entscheidung habe ich versucht, den Allgemeinmediziner und auch Fachärzten ein paar erklärende Worte zu schreiben: für jeden Arzt. Denn, was der Arzt Ihnen verschreibt, müssen Sie etliche Jahre im Nassen und Trockenen tragen. Vorausgesetzt, die Krankenkasse genehmigt ihnen die Prothese(n).

Bei dem fast täglichen Suchen nach Dingen habe ich eine Webseite gefunden, auf der im März 2015 8 wasserfeste Knie vorgestellt wurden. Ob es mehr als diese 8 Knie gibt, weiß ich nicht. Ihr Sanitätshaus hilft Ihnen gern.

Bitte verwechseln Sie nicht ein wasserfestes Knie mit einem wetterfestem Knie!
Jedes Knie muss gekennzeichnet sein, welche IP-Schutzklasse oder Schutzart es besitzt. ( https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzart )
Auf http://www.rehatreff.de/  hat man sich die Mühe gemacht und 8 wasserfeste Kniegelenke rausgesucht: http://www.rehatreff.de/badeprothese/
Es ist ein interessanter großer Artikel, der auch am Anfang Auskunft gibt, wie es sich bei einer Salzwasser Prothese verhält!

6 mechanische Knie wurden getestet:
3WR95
3R80
KX06
VGK (Very Good Knee)

2 elektronische Knie wurden getestet:
Plié 3 (Seid dem 22.09.2017 gehört dieses Plié 3 Knie auch zu Otto Bock —> siehe hier)

Ich weiß nicht, woher die Preise in dieser Tabelle genommen wurden. Auch sind es Preise von 2015 und Preissteigerungen gibt es immer. Nehmen Sie die Preise einfach als Wertigkeit. Je höher der Preis, um so hochwertiger das Knie.

Wer die Leistung vollbringt, im ständigen und täglichen Laufen incl. all der Funktionen des Genium X3, der könnte sich für dieses wasserfeste Knie entscheiden. Mit hoher Sicherheit wird Sie die KK fragen, warum Sie gerade dieses Knie als wasserfestes Knie wollen und kein anderes. Auch ich habe diese Frage bekommen.

Die KK möchte schon handfeste Fakten von Ihnen hören. Sehr begrenzt könnten Sie den Spaß in Freizeitanlagen erwähnen. Eine KK sieht bei diesem Knie erstrangig die anfallenden Kosten. Da möchten sie nicht unbedingt Dinge hören wie: Fun, Spaß und Freude. Das X3 soll Ihnen in allen Punkten im Trocknen und auch Nassen die alltäglichen Situationen erleichtern, um besser am Leben wieder Teilhaben zu können. Eines der wichtigsten Ziele einer Prothese.

Da ich mit meinem Knie zur Reha fahren möchte, um Schräge und Treppe laufen richtig gezielt zu lernen, trotzdem für Sie ein Tipp, Hinweis und Rat:

Ich glaube nicht, dass die Prothesenfüße rutschfest sind. Und stürzen möchte ich nicht auf keiner nassen Fliese oder Untergrund. Deswegen werde ich mir rutschfeste Wasserschuhe zulegen. Auch Surfer nutzen diese auf ihrem Brett beim Surfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.